Logo wooden-watercraft
 
 
> Bauweisen & Modelle

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Hobel für den Bootsbau

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Lieferung & Versand

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Schwärmen & Schweifen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Kontakt & Impressum

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Ein Kanu in 12 Stunden

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

  Einkaufswagen  Warenkorb ansehen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Komplettboote

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Bootsbaukurse

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

> Bootslacke & Seglerbedarf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Startseite > Bauweisen und Modelle
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bauweisen und Modelle

 
Am Anfang aller Überlegungen steht der Wunsch nach einem Boot – und Ihr Wille, ein eigenes Boot zu erschaffen. Wenn Sie handwerklich tätig oder erfahrener Heimwerker sind, wird das Vieles erleichtern.
Ihre Motivation jedoch ist durch nichts zu ersetzen – sie ist das beste Werkzeug, das es gibt!!!
 

Hier auf dieser Seite erklären wir ausführlich, wie sich die Bauweisen und Boote unterscheiden, welche Besonderheiten die verschiedenen Methoden aufweisen und was für den Bau erforderlich ist.
Alle Kanuformen und Modelle finden Sie bei der jeweiligen Bauweise.

Stitch and Glue Bauweise Sperrholzbauweise
  Alle Modelle in
> Stitch & Glue Bauweise
 
Alle Modelle in
> Sperrholz-Bauweise.
 
 
 

Stitch & Glue, die Sperrholz-Epoxidharz-Bauweise

Es gibt viele Bauweisen für Holzboote, die Stitch & Glue-Methode oder auch Sperrholz-Epoxidharz-Bauweise ist jedoch eine der weitgehend schnellsten, einfachsten und stabilsten und dabei recht kostengünstigen.
Der wesentliche Vorteil dieser Bauweise besteht darin, dass keine aufwendigen Formen, Mallen oder sonstige Vorrichtungen zum Bau notwendig sind. Unter Verwendung von wasserfest verleimtem Sperrholz (AW 100) und einem überzug aus Epoxidharz (nicht zu verwechseln mit dem stechen riechenden Polyesterharz) und Glasfasergewebe entstehen äußerst stabile und strapazierfähige Boote.
 
Der überzug mit Glasfasergewebe und Epoxidharz schottet das Holz komplett von der Feuchtigkeit ab und ist mechanisch hoch belastbar. Sperrholzplatten werden nach Maß ausgeschnitten und durch verbinden dieser Plattensegmente an ihren Kanten ergibt sich die Form des Rumpfes, fast wie bei einem Papierbastelbogen. Verbunden werden die Rumpfplatten zuerst durch ‘Vernähen’ mit Draht oder Kabelbindern und dann endgültig durch verkleben mit Epoxidharz.
 
Stitch & Glue bringt echte Leichtbaurümpfe hervor. Diese stehen modernen Kunststoffrümpfen eigentlich in nichts nach, sind aber deutlich leichter. Diese Rümpfe sind praktisch genauso pflegeleicht wie Kunststoffschalen. Anders als Vollholz, arbeitet ein Sperrholzrumpf nicht und ist dauerhaft wasserdicht. Er erhält durch eine Epoxidbeschichtung und eine UV-Abschottung durch Bootslack seine sprichwörtliche Langlebigkeit.
 
Boote auf diese Weise zu bauen wurde durch die Entwicklung leistungsfähiger Epoxidharze ermöglicht. Seit über 25 Jahren hat man gute Erfahrungen mit dieser Bauweise gemacht. Das Risiko, ein unzureichendes Ergebnis herzustellen ist hier wesentlich geringer als bei anderen Bauweisen.
 
Ein bis zwei Wochenenden, Freitagabend eingerechnet, sollten normalerweise reichen um die Rumpfschale im Rohbau herzustellen.
Stitch & Glue eröffnet dem Selbstbauer eine gute und einfache Möglichkeit, seinen Traum vom eigenen Boot schnell und preiswert zu realisieren.

> Alle Modelle in Stitch & Glue Bauweise
 

Sperrholz-Bauweise

Die Sperrholz-Bauweise verzichtet komplett auf den Einsatz von Epoxidharz und Glasfasermatten. Sie ist dadurch noch kostengünstiger als die Sperrholz-Epoxidharz-Bauweise.
 
Die in dieser Weise gebauten Boote sind von der Form her etwas einfacher konzipiert, hierdurch jedoch auch sehr schnell und sehr einfach zu bauen. Der Rumpfbau einschließlich der Oberflächenbeschichtung lässt sich von Erwachsenen in rund 1 1/2 Tagen realisieren, mit Kindern und Jugendlichen sollten rund 20 - 25 Stunden kalkuliert werden.
 
Der Schwerpunkt des Konzeptes liegt auf der schnellen Realisierung und der einfachen Umsetzbarkeit, was das Projekt besonders für Kinder und Jugendliche sehr geeignet macht. Unter Mitwirkung eines oder mehrerer Erwachsener wird es möglich, ein eigenes Boot selbst zu bauen. Es gibt etliche Arbeitsschritte die sich wiederholen und gerade dadurch attraktiv für die jungen Bootsbauer sind. Wenn zwei oder mehr Boote gleichzeitig gebaut werden ist der Zuwachs an handwerklichem Können der jüngeren Teilnehmer sehr gut zu erkennen.
 
Honiahakah eignet sich hervorragend als Eltern-Kind-, Opa-Enkel-, Lehrer-Schüler-Projekt. Auch mit Jugendgruppen, zusammen mit Erwachsenen, sehr gut zu bauen. Oder als Jahresarbeit oder Halbjahresarbeit. Vielleicht als Projekt für das nächste Sommerzeltlager oder das städtische Ferienprogramm?
 
An Handwerkzeugen sind im Wesentlichen eine Stichsäge, eine Hand-Bohrmaschine und ein Hobel nötig. Hierdurch ist diese Bauweise sehr gut für den Bootsbau mit Kindern ab ca. 10 Jahren und Jugendlichen, oder als eigener Einstieg in die ‘sagenumwobene’ Welt des Selbstbaus von Booten geeignet.
 
Die auf diese Weise gebauten Boote sind für den Einsatz auf ruhigen Gewässern vorgesehen.

> Alle Modelle in Sperrholz-Bauweise
 
 
 
 
> nach oben
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
© Ralph Hammer